Der talentierte Mr. Ripley

Nach dem Roman von Patricia Highsmith | Bühnenfassung von Bastian Kraft

Tom Ripley, ein kleiner Scheckbetrüger, tötet den reichen Firmenerben Dickie Greenleaf und nimmt dessen Identität an. Unter dem Namen des Toten führt er fortan das sorgenfreie Leben, das er sich stets erträumt hat. Ein zweiter Mord, den er aus Furcht vor Entdeckung begeht, nötigt Tom, das Doppelleben aufzugeben und wieder unter eigenem Namen aufzutreten. Doch Marge, die sich eine Beziehung mit Dickie erhofft hatte und nach ihm sucht, beginnt, Verdacht zu schöpfen. Während die Ermittlungen der Polizei ins Leere laufen, bleibt ihr Misstrauen gegen Tom wach.

Patricia Highsmith schuf mit Tom Ripley die Figur eines Mörders, der durchaus Sympathien zu wecken versteht. Skrupel kennt der verhinderte Schauspieler nicht, wohl aber stürzt sein Leben mit der Lüge ihn mehr und mehr in tiefe Ängste, tagtraumartige Halluzinationen und quälenden Ichverlust.

Thomas Hupfer war am FWT als Schauspieler („X-Freunde“) zu sehen. Mit „Der talentierte Mr. Ripley“ legt er hier nach „Lenz“ seine zweite Regiearbeit vor.

Mit Mona Mucke, Dennis Laubenthal, Felix Strüven | Inszenierung Thomas Hupfer | Bühne Christoph Wedi | Kostüme Heike Engelbert

Premiere 27. September 2017

Die nächsten Vorstellungstermine / Kartenbuchung