Der talentierte Mr. Ripley

Nach dem Roman von Patricia Highsmith | Bühnenfassung von Bastian Kraft

Nach dem frühen Tod seiner Eltern hat Tom Ripley nichts als Benachteiligung und Demütigungen erfahren. Vom Glücksversprechen des amerikanischen Traums ist ihm nichts geblieben als eine Geschichte des Scheiterns. Als der reiche New Yorker Werftbesitzer Herbert Greenleaf ihn beauftragt, seinen Sohn und Firmenerben Richard aus einem Leben des Müßiggangs in Italien nach Hause zurück zu holen, sieht Tom seine Chance gekommen. Endlich will er sich das nehmen, was ihm – wie er glaubt – zusteht. Und dazu ist ihm jedes Mittel recht.

 

Patricia Highsmith schuf mit Tom Ripley die Figur eines Mörders, der durchaus Sympathien zu wecken versteht. Skrupel kennt der verhinderte Schauspieler nicht, wohl aber stürzt das Leben mit einer Lüge ihn mehr und mehr in tiefe Ängste, tagtraumartige Halluzinationen und quälenden Ichverlust.

Thomas Hupfer war am FWT als Schauspieler („X-Freunde“) zu sehen. Mit „Der talentierte Mr. Ripley“ legt er hier nach „Lenz“ seine zweite Regiearbeit vor.

Mit Mona Mucke, Dennis Laubenthal, Felix Strüven | Inszenierung Thomas Hupfer | Bühne Christoph Wedi | Kostüme Heike Engelbert | Musik Gregor Koppenburg

Premiere 27. September 2017

Die nächsten Vorstellungstermine / Kartenbuchung