FLAUSEN

“flausen – young artists in residence” am Freien Werkstatt Theater

Zum vierten Mal erhalten Künstler*innen am Freien Werkstatt Theater ein Arbeitsstipendium. Ab Mitte Juli wird die Hamburger Gruppe Theater Mär vier Wochen an einem szenischen Forschungsprojekt arbeiten. Ziel ist die Entwicklung einer Bühnensprache, die von gehörlosen und hörenden Menschen gleichermaßen verstanden wird, ohne dass es eines Gebärdendolmetschers bedarf. Zum Abschluss gibt das Making of Einblicke in den künstlerischen Arbeitsprozess.

Mehr über flausen: flausenblog.de und theaterwrede.de/flausen

Making of am 13. August 2017 um 19:00 Uhr
Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen, der Eintritt ist frei.


Die flausen-Residenz 2017 am FWT wird gefördert von der Kunststiftung NRW, vom Kulturamt der Stadt Köln und vom NRW Kultursekretariat Wuppertal.

tl_files/FWT/Logos/Logo_Kunststiftung_nrw.jpg

tl_files/FWT/Logos/STK Kulturamt RGB.jpg

tl_files/FWT/Logos/NRWKS_web.jpg

tl_files/FWT/Logos/flausen_logo_320.jpg

Zurück