HELDEN

Musiktheater | Familienstück ab 10 Jahren
Koproduktion subbotnik, FFT Düsseldorf, Theater an der Ruhr & FWT

Helden

Foto: © Stephanie Englert

Sechsarmige Krieger, Riesen und andere phantastische Völker erobern die Bühne! Jason, der verlorene Königssohn, soll eine übermenschliche Aufgabe lösen: das von einem Drachen bewachte Goldene Vlies stehlen. Bedenkenlos stürzt er sich ins Abenteuer, erobert fremde Ufer, tötet Ungeheuer und lernt, die Gefühle von Prinzessin Medea auszunutzen. Zusammen mit einem Chor aus jungen Menschen befragen subbotnik im zweiten Teil ihrer Trilogie „Götter – Helden – Stadt“ den Begriff des Helden.

Gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln, vom Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf und vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Inszenierung, Spiel, Musik subbotnik (Kornelius Heidebrecht, Martin Kloepfer, Oleg Zhukov) | Spiel Nadja Duesterberg | Posaune Maria Trautmann | Posaune und Schlagzeug Henning Nierstenhöfer | Chor Schülerinnen und Schüler des Cecilie-Gymnasiums und der Dieter-ForteGesamtschule Düsseldorf sowie der Willy-Brandt-Schule in Mülheim an der Ruhr | Regieassistenz Liljan Halfen | Produktionsleitung Liljan Halfen, Thuy-Tien Nguyen

Köln-Premiere 7. Januar 2018

Die nächsten Vorstellungstermine / Kartenbuchung

Presse

"Subbotnik entzaubern bezaubernd die Argonautensaga. (...) Selten ist ein so ernüchternder Inhalt auf derart zauberhafte Weise aufbereitet worden. Die eingesetzten Mittel sind bescheiden (...). Ihre Wirkung indes ist gewaltig, das Publikum, jung wie alt, taucht tief in die intrigenreiche Geschichte ein. (...) Eine herausragende Produktion, unbedingt empfehlenswert." Kölner Stadt-Anzeiger

"Bei der Premiere am Sonntag zeigte sich, dass die subbotniks (...) mit ihrem eigenwillig poetischen Bild-, Erzähl- und Klangtheater auch im Jugendstück mühelos Erwachsene begeistern. Zumindest sieht es federleicht aus, was das Ensemble mit unerschöpflicher Spielfreude auf die Bühne bringt. (...) Mit Live-Musik, einfachsten Mitteln und enormem Witz setzen die subbotniks das alles in Szene. (...) '... wir sind Menschen und haben nur die eine Lebenszeit',  erkennt Medea. Man könnte sie derzeit kaum besser verbringen als in einer Inszenierung von subbotnik." Kölnische Rundschau

"Ein Schnelldurchlauf durch die Vorgeschichte mit witzigen Miniaturszenen – in denen es in den ersten Minuten bereits zahlreiche Tote gibt. Das ist kühn, denn 'Helden' ist ein Stück für Kinder ab zehn Jahren. Aber es klappt – wie so oft, wenn Subbotnik was anpackt. (...) Die Koproduktion des FWT mit dem FFT und dem Theater an der Ruhr ist ein kurzweiliger, unprätentiöser und schlauer Abend fernab der Bräsigkeit, die bis vor noch nicht allzu langer Zeit im Kinder- und Jugendtheater oft den Ton angab. Auch Erwachsenen wärmstens zu empfehlen." choices