LAST NIGHT IN SWEDEN

oder DONALD TRUMP UND DIE KUNST DES WRESTLING
Inszenierung von Guido Rademachers zum Spielzeitschwerpunkt "Lüge & Wahrheit"

Der Grenzbereich zwischen Fakten und Fiktion, Dokumentation und Märchen, Realismus und Imagination war bislang Hoheitsgebiet der Kunst und besonders des Theaters. Seit Neuestem trifft es dort auf die Politik und deren „alternative Fakten“. Nichts scheint mehr wirklich und nichts mehr unwirklich in Zeiten von Trump, „The Donald“, der von der Ruhmeshalle des Wrestling ins Weiße Haus umzog.

 

Bringen wir Theaterlicht ins Dunkel und erzählen die besseren, wahreren und schöneren Lügen. It's time to take out the trash!

 

Guido Rademachers arbeitete als Dramaturg am Theater der Keller und inszenierte in Köln für das Rose Theegarten Ensemble. Seine Regiearbeiten „Andy Warhol just Finished Eating a Hamburger“ und „Am Ende der Nacht“ kamen am Freien Werkstatt Theater auf die Bühne.

Mit Fiona Metscher, Anton Schieffer, Gerhard Seidel | Stückentwicklung und Inszenierung Guido Rademachers | Bühne und Video Kai Gusseck | Kostüme Yvonne Schürmann

Premiere 14. September 2017

Die nächsten Vorstellungstermine / Kartenbuchung

Zurück