Denken ohne Geländer

Liebes Publikum,

 

unsere neue Spielzeit 2020/21 hat begonnen. Corona wird unser Leben weiterhin beeinflussen. Deshalb gelten weiterhin Hygieneregeln für den Theaterbesuch, und auch die Zahl unserer Sitzplätze bleibt begrenzt. Wir empfehlen Ihnen deshalb, Ihre Theaterkarten frühzeitig zu buchen.
Wir freuen uns auf die neue Saison und Sie als unsere Zuschauerinnen und Zuschauer. Geben Sie bitte weiterhin auf sich und andere Acht.

 

Gerhard Seidel und Guido Rademachers

 

 

Die nächsten Vorstellungen

Freitag, 18-09-2020 – 10:00 Uhr

AUFTAKTVERANSTALTUNG der 8. Kölner Demenzwochen

„PFLEGE FÜR DIE PFLEGENDEN“ | Die Situation von Angehörigen von Menschen mit Demenz | Geschlossene Veranstaltung. Wird als Live-Stream übertragen. Interessierte können sich zur Teilnahme am Live-Stream anmelden unter der E-Mailadresse j.sinz@alexianer.de. Anschließend werden Ihnen die Zugangsdaten mitgeteilt.

Vom 18. September bis 4. Oktober 2020 richten sich die Kölner Demenzwochen mit vielfältigen Veranstaltungen an Menschen mit Demenz, ihre Helferinnen und Helfer in der Familie, ihren Freundeskreis, ihre Nachbarschaft, an Ehrenamtliche und professionell Tätige. Die Auftaktveranstaltung widmet sich in diesem Jahr der besonderen Situation der pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz und bietet den Rahmen für die offizielle Eröffnung der Aktionswochen. Die Fachreferate halten Professor Dr. Dr. h.c. Andreas Kruse, Direktor des Instituts für Gerontologie der Universität Heidelberg, und Sophie Rosentreter, Demenzaktivistin und Produzentin („Ilses weite Welt“). Filmausschnitte präsentieren außerdem Szenen aus dem Repertoire des Altentheaterensembles des Freien Werkstatt Theaters.

Weiterlesen …

Freitag, 18-09-2020 – 14:00 Uhr

VERINNERUNGEN

Figuren- und Schauspiel von Stefan Mensing und Sonja Lenneke zum Thema Demenz | Gastspiel hand und raum | Im Rahmen der 8. Kölner Demenzwochen. Eine Mutter-Tochter-Geschichte über das schleichende Vergessen und den Versuch, es zu bewältigen. Erzählt in feinfühligen Bildern und Szenen.   tl_files/FWT/Logos/offTicket_logo.jpg

Weiterlesen …

Freitag, 18-09-2020 – 20:00 Uhr

DER NAZI & DER FRISEUR

Nach dem Roman von Edgar Hilsenrath | Die Doppelgestalt des Massenmörders, der in die Haut seines Opfers schlüpft und davonkommt, rührt an Grundfragen von Ethik, Moral und Schuld. Nominiert für den Kölner Theaterpreis 2016   tl_files/FWT/Logos/offTicket_logo.jpg

Weiterlesen …